Biographie:

 

Carlos G. Hernández (Mexico, 1990-) ist ein Komponist, der begann seine kompositorische Ausbildung im Jahre 2010 an der Hochschule für Musik in Mexico City bei dem mexikanischen Komponisten Alejandro Romero auf. Von 2012 bis 2015 studierte er Bachelor in Komposition bei den weltweit geschätzten Komponisten Mark Andre, José María Sánchez-Verdú und Franz Martin Olbrisch an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. In 2018 schloss er sein Master Studium in Komposition bei Clemens Gadenstätter an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz (Österreich) ab.

 

Außerdem hatte er die Möglichkeit bei wichtigen Mentoren seine Ausbildung zu vertiefen: so bei Roberto Aguirre und Raquel López (Gitarre), Carole Chargueron, Franz-Martin Olbrisch und Marko Ciciliani (elektronische Musik). Er nahm an Meisterkursen, Workshops und individuelle Unterrichte mit Komponisten wie Georges Aperghis, Brian Ferneyhough, Chaya Czernowin, Beat Furrer, Steven Kazuo Takasugi, Pierluigi Billone, Rebecca Saunders, Claus-Steffen Mahnkopf, Manos Tsangaris und Raphaël Cendo teil und in Musikfestpiele wie Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, next_generation ZKM, Matrix SWR, FIMN Manuel Enríquez, SIRGA, Novalis and Impuls.

 

Seine Werke wurden in Mexiko, Deutschland, Österreich, USA, Argentinien, der Schweiz, Frankreich, Spanien, Nordirland und Südkorea aufgeführt. Sein Katalog besteht aus Orchester, Ensemble, Kammer, Solo, Chor, Vokal, Elektronische, Multimedia, Klanginstallation und Musiktheater Stücke.

 

Zur Zeit setzt er sein Konzertexamen Studium (3. Zyklus) bei Martin Schüttler an der Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (Deutschland) fort.

compositor                //                composer                //                komponist

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now